Pädagogische Prinzipien

Maria Montessori beobachtete intensiv die lernpsychologischen Grundlagen von Kindern, die Wissenschaftler seitdem immer wieder bestätigen:

  • originäre Lernfreude und Lernbegierde aller Kinder
  • das Kind als „Baumeister seiner selbst“
  • „Polarisation der Aufmerksamkeit“ als Voraussetzung für effektives Lernen
  • unterschiedliche, entwicklungsabhängige Lerninteressen/ -empfänglichkeiten („sensible Phasen“)

Hieraus entstanden die wesentlichen Prinzipien der Montessori-Pädagogik:
  • Jahrgangsmischung in den Lerngruppen
  • „Freie Wahl der Arbeit“
  • altersstufengerechte vorbereitete Lernumgebung inkl. speziellem Montessori-Material
  • besondere Rolle des Erziehers als Lernbegleiter
  • ausführliche Dokumentation des Lern- und Entwicklungsprozesses